Wer wir sind? Unsere Geschichte.

Wer wir sind? Unsere Geschichte.

Unsere Geschichte

Als langjähriges Celler Traditionsunternehmen, das seit über 40 Jahren agiert, legen wir allergrößten Wert auf die Qualität unserer Arbeit und damit auf Ihre Zufriedenheit. Denn uns ist als Familienbetrieb vor allem eines sehr wichtig: Eine vertrauensvolle und auf Dauer ausgerichtete Beziehung zu unseren Kundinnen und Kunden. Hierfür verfolgt das Unternehmen einen kompromisslosen Qualitätsanspruch. Es geht nicht nur darum, den Ursprungszustand wiederherzustellen, sondern idealerweise darüber hinaus zu gehen.

1981: Gründung Berger Autolackiererei Berger und Klünder GmbH

Am 1. November 1982 fing alles an. Dietmar Berger und Dieter Klünder gründen gemeinsam die Berger Autolackiererei GmbH und nehmen mit dem Bezug einer Industriehalle in Westercelle ihre Geschäftstätigkeit auf.

Berger Logo Albach KLM
1991: Gründung Boldt KFZ Meisterbetrieb

Zehn Jahre später wird Firma Klaus Boldt Kfz-Meisterbetrieb am 02.01.1991 von Klaus-Dieter Boldt gegründet. Sie arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich als Partnerwerkstatt mit bspw. folgenden Versicherungen zusammen: HUK Coburg, HUK24.de, VHV, Cosmos direkt, DEBEKA, VRK, Hannoversche, Gothaer, Janitos, Concordia, Aachen Münchener.

Albach Boldt
1996: Ausscheiden von Klünder

1996 kam es nach vielen Jahren erfolgreichen Wirkens in der Lackiererei Berger zu einem Umbruch: Dieter Klünder verließ das Unternehmen und wenige Jahre später folgt ihm Dietmar Berger aus gesundheitlichen Gründen. Es zeigt sich rasch, dass sich ein Betrieb auf lange Sicht nicht ohne qualifizierten Meister in der Geschäftsleitung erfolgreich am Markt behaupten kann. Durch einen glücklichen Zufall gelingt es Brigitte Berger, die inzwischen die Führung des Betriebes von ihrem Mann übernommen hat, Waldemar Albach für das Unternehmen zu gewinnen, der eben seine Meisterschule beendete.

2010: Eintritt Waldemar Albach

Es zeigt sich rasch, dass sich ein Betrieb auf lange Sicht nicht ohne qualifizierten Meister in der Geschäftsleitung erfolgreich am Markt behaupten kann. Durch einen glücklichen Zufall gelingt es Brigitte Berger, die inzwischen die Führung des Betriebes von ihrem Mann übernommen hat, Waldemar Albach für das Unternehmen zu gewinnen, der eben seine Meisterschule beendete.

2011: Waldemar Albach übernimmt Geschäftsführung

Zuerst noch als Meister tätig hieß der neue Geschäftsführer der Berger Autolackiererei GmbH wenig später und seit dem Jahr 2011 fortan Waldemar Albach.

2017: Führungswechsel bei Boldt – Albach und Merkel

Nach 26 Jahren erfolgreicher Geschäftstätigkeit entscheidet sich Klaus Boldt, die Nachfolge seines Unternehmens zu regeln. Mit Waldemar Albach als neuen Geschäftsinhaber und Andrej Merkel als neuen Geschäftsführer findet Herr Boldt zwei junge und motivierte Unternehmer, die bereit sind seinen Kfz-Meisterbetrieb ab dem 01.03.2017 weiterzuführen.

2017: Vertrauen und Zusammenhalt Berger – Boldt wächst weiter

So kommt es, dass nicht zuletzt der geringen Entfernung beider Standorte geschuldet, die Firmen Berger und Boldt immer weiter zusammenwachsen und näher zusammenrücken. Bereits die Jahre zuvor pflegten sie eine vertrauensvolle Geschäftspartnerschaft. In Andrej Merkel (staatlich geprüfter Maschinenbautechniker) findet Waldemar Albach eine Person des Vertrauens. Herr Merkel nimmt ebenso eine neue Herausforderung bereitwillig an und vertritt seither Waldemar Albach als Geschäftsführer des Klaus Boldt Kfz-Meisterbetriebs. Er erhält ab Juli 2017 selbst Verstärkung durch Andrej Sterkel (Kfz-Mechatronik Meister. Tatkräftig unterstützt dieser als Serviceberater und Werkstattleiter.

2022: Zusammenschluss zur Albach KLM GmbH

Zum 01.01.2022 schließen sich die beiden Unternehmen als Resultat dieses gemeinsamen Prozesses endgültig zusammen. Berger und Boldt firmieren sich neu zur Albach KLM GmbH. KLM steht für die Kerngeschäftsbereiche „Karosserie, Lackierung, Mechanik“.

Mit vollem Einsatz kümmert sich Albach KLM, um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden. „Wir finden hier für jeden, der zu uns kommt, eine gute und passende Lösung. Wir wollen schließlich langfristig zusammenarbeiten und Beziehungen pflegen. Es geht bei uns nicht darum einen Kunden zu betreuen, sondern unsere Kundinnen und Kunden.“, erörtert Thomas Albach (Sohn von Waldemar Albach).

Heute: Grundsätze der Arbeit bei Albach KLM

Unsere Werte und Attribute für die wir tagtäglich einstehen sind: Qualität, Persönlichkeit, Verbindlichkeit, Zuverlässigkeit, Engagement, Fairness und Wirtschaftlichkeit. Letzteres bezieht sich insbesondere auf die Vorhaben unserer Kundinnen und Kunden: Man muss nicht immer alles neu kaufen und man ist auch nicht immer verpflichtet Originalteile zu verwenden. Letztlich können Kundinnen und Kunden vollumfänglich auf uns verlassen: Wir kümmern uns von A-Z.

Vision für die Zukunft: Albach KLM bleibt nicht stehen

Besonders die Autowelt verändert sich stark. Auch hier geht es darum nachhaltiger zu werden und sich auf neue Technologien einzustellen. Hier hat Albach KLM bereits einiges in Planung. Man darf also gespannt sein, was das Celler Traditionsunternehmen noch in seinem Umkreis bereits in den nächsten Jahren bewirken wird.

Werde Teil unseres familiären Teams:
Siehe Aktuelle Stellenausschreibungen

Logo Albach KLM Berger Boldt invertiert

Hier kann man uns erreichen:

Interesse uns als Arbeitgeber näher kennenzulernen? Dann nimm Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns!

Oder komm einfach während unserer Öffnungszeiten vorbei:

Kontakt Niederlassung Albach KLM

Wernerusstraße 32 A
29227 Celle
service@albach-klm.de
+49 5141 88 222 0

Montag bis Donnerstag:
07:30 Uhr bis 16:45 Uhr
Freitag:
07:30 Uhr bis 14:15 Uhr

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kontakt Niederlassung Albach KLM

An der Koppel 5
29227 Celle
service@albach-klm.de
+49 5141 86 36 0

Montag bis Donnerstag:
07:30 Uhr bis 16:45 Uhr
Freitag:
07:30 Uhr bis 13:00 Uhr